Seite auswählen

Keine Panik, wir werden den neuen Instagram Algorithmus überleben. In diesem Post erfährst du, worauf es zukünftig ankommt I www.annehaeusler.de

Am 15. März stand für einen Moment die Online-Welt still: Instagram hatte gerade verkündet, dass es einen neuen Algorithmus einführen wird.

Bähm! Instagramer, Blogger und (Klein)Unternehmer, die in der Vergangenheit viel Herzblut, Zeit und teilweise auch Geld in die Plattform gesteckt hatten, waren entsetzt. Schnell wurden zahlreiche Petitionen gestartet, die Unternehmen wie Facebook (denn dazu gehört Instagram) jedoch noch nie beeindruckt haben.

Auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen: Instagram bietet seine Plattform nicht aus Nächstenliebe an. Hinter Instagram steckt Facebook, ein gewinnorientiertes Unternehmen.

Deshalb hast du jetzt zwei Möglichkeiten:

  1. Du kehrst Instagram enttäuscht den Rücken
  2. Du setzt dich im Detail damit auseinander, welche Änderungen denn tatsächlich kommen. Vieleicht gehörst du ja auch zu den Glücklichen, die von den Änderungen im Algorithmus sogar profitieren.

Du bist noch dabei? Herzlichen Glückwunsch, dann hast du dich vermutliche für die zweite Option entschieden.

Was kommt auf dich zu?

Nach eigenen Aussagen wird Instagram in den nächsten Monaten eine Reihe von Änderungen an seinem Algorithmus vornehmen. Die Formulierung ist absichtlich schwammig gewählt. Was im Detail auf uns zukommt, wissen wir nicht.

Das ist sicher:

  • Du siehst nach wie vor alle Bilder in deinem Feed. Nur nicht mehr in chronologischer Reihenfolge.
  • Instagram zeigt dir jetzt die Bilder zuerst an, die dir vermutlich am besten gefallen. Was dabei genau die Parameter sind, wird natürlich nicht verraten…sonst wäre es ja auch zu einfach. Seufz!
  • Vermutlich werden dir bevorzugt die Bilder von Instagramern angezeigt, denen du schon besonders lange folgst, deren Bilder du häufig likest und deren Beiträge du regelmäßig kommentierst. Wie oft 
    diese Person postet und wie die Bilder allgemein bei den Followern ankommen, könnte auch eine Rolle spielen. Insgesamt wird davon ausgegangen, dass sich Instagram doch sehr an dem Facebook Algorithmus orientiert.

Der neue Algorithmus ist eine Chance

Laut Instagram sehen die meisten Instagram-Nutzer nur 30 Prozent (!) ihres Feeds, der Rest der Bilder und Videos geht in der Masse unter. Jetzt will Instagram weiter wachsen. Wenn der Feed wie bisher chronologisch geordnet ist, kann der einzelne Nutzer nur einer relativ kleinen Anzahl von Leute wirklich folgen. Zu viele Leute und es wird unübersichtlich. Instagram will dieses Problem lösen, indem dir zuerst die Inhalte anzeigt werden, die du vermutlich am besten findest und die dich am meisten interessieren.

Das bedeutet:

  • Du kannst jetzt viel mehr Leuten bei Instagram folgen, ohne den Überblick zu verlieren.
  • Zukünftig wird die Zahl der Follower nur noch die zweite Geige spielen. Im Moment ist die Insta-Formel ganz einfach: Wenn du 100.000 Follower hast, können auch theoretisch 100.000 Leute deinen Post sehen. Wenn die Leute aber anfangen mehr Accounts zu folgen und qualitative Aspekte eine Rolle spielen, werden nicht mehr alle deine Follower deine Bilder zu Gesicht bekommen.
  • Engagement is King. Zukünftig wird es mehr um die Beteiligung deiner Nutzer und weniger um Follower-Zahlen gehen. Die Bilder die andere Instagramer zum Liken und vor allem zum Kommentieren anregen, sind die Gewinner.
  • Es wird eine neue Generation von it-Accounts auf Instagram heranwachsen. Kleine Accounts mit geringen Follower Zahlen aber kreativen Inhalten, die ihre Follower mit jedem Bild aktivieren, sind die neuen Instagram-Heros.

Wenn du schon jetzt tolle Bilder und spannende Inhalte postest, die deine Follower abholen und sie zum Kommentieren anregen, musst du dir keine Gedanken machen. Im Gegenteil: die Änderung im Algorithmus werden dir sogar guttun.

Wenn du allerdings ein Fan des follow-4-follow Zirkus bist oder ab und an mal ein paar hundert Fans gekauft hast, solltest du deine Taktik dringend überdenken.

Morgen verrate ich dir, wie deine Follower trotz verändertem Algorithmus keinen Post verpassen. Ja, das geht nämlich immer noch

Jetzt bist du dran:
Was sagst du zu den neuen Insta-Regeln? Ist es für dich eine Chance oder bist du enttäuscht? Welche Instagram-Posts reißen deine Follower so richtig mit? Welche Bilder kommen besonders gut an und was läuft so gar nicht?