Seite auswählen

Beitragsbenachrichtigung aktivieren! So berpassen deine Follower keinen Post! I www.annehaeusler.de

Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Instagram hat seinen Algorithmus umgestellt. Zukünftig wird die Zahl deiner Follower nur noch die zweite Geige spielen. Facetime bekommt, wer zahlt und seine Follower mit besonders spannenden, interessanten Inhalten verwöhnt und aktiviert.

Damit deine Stammleser keinen Post von dir verpassen, gibt es allerdings noch eine weitere, ganz einfache Möglichkeit:

Bitte deine Follower, die „Beitragsbenachrichtigungen* zu aktivieren. Dann werden sie automatisch über jedes neue Bild von dir informiert.

Erkläre deinen Followern genau, wie sie die Benachrichtigung einstellen (darf gerne kopiert werden…):

  • Gehe auf das Profil des Accounts, dessen Beitragsbenachrichtigungen du abonnieren willst
  • Klicke auf die drei kleinen Punkte rechts neben dem Namen
  • Klicke ganz unten auf „Beitragsbenachrichtigungen

 

ABER…bevor du deine Instagram-Freunde darum bittest solltest du sich sein, dass du

  • durchgehend tolle Bilder oder hilfreiche Tipps postest
  • nicht mehr als einmal am Tag postest, sonst kann es schnell nervig werden
  • deinen Lesern einen guten Grund gibst, deinen Posts zu folgen

So überzeugst du deine Instagram-Follower, deine Beitragsbenachtigung zu aktivieren:

1. Organisiere eine Challenge

Challenges sind eine tolle Möglichkeit, um deinen Followern einen Mehrwert zu bieten und sie zu aktivieren. Die Challenge sollte in engem Bezug zu deinem Blog bzw. zu deinem Produkt oder deiner Dienstleistung stehen. Die Sketchnote Challenge von der lieben Frau Hölle finde ich ein tolles Beispiel. Ich persönlich wäre ja sofort bei einer Yoga- oder Fitness -Challenge dabei (wenn sich hier vielleicht jemand angesprochen fühlt…;-).

Wenn du eine Challenge organisierst, bitte die Teilnehmer die Beitragsbenachrichtigung zu aktivieren, damit sie keinen Post verpassen und tagesaktuell wissen, was sie zu tun haben.

2. Veranstalte einen spontanen Sale, eine Verlosung oder verschenke ein Freebie

Diese Strategie funktioniert nur, wenn du deinen Followern erzählst DAS du sowas planst, aber nicht WANN es stattfinden soll. Sonst müssen sie ja deine Beitragsbenachrichtigung nicht mehr aktivieren. Logisch, oder?

Das Freebie wird vermutlich am besten funktionieren. Wir stehen ja alle auf kleine Geschenke, oder?

Ein Freebie kann eine schöne Vorlage oder Anleitung zum Ausdrucken sein, ein eBook oder ein Goodie, dass du jeder Bestellung kostenlos beilegst.

Irgendwie ist das nichts für mich…

Ich höre gerade schon die ersten kritischen Stimmen: „Ich finde solche Benachrichtigungen selber total doof“. Und „muss ich meine Follower wirklich damit nerven?“.

Nein, musst du natürlich nicht. Aber ehrlich gesagt: ob du solche Benachrichtigungen doof findest oder nicht, ist total egal.  Hier geht es darum, ob deine Follower diese Benachrichtigungen blöd finden oder nicht.

  • Mindestens 10 Prozent (vermutlich mehr) deiner Follower LIEBEN dich und deine Bilder und wissen es sehr zu schätzen, wenn du ihnen zeigst wie sie auch zukünftig in den Genuss deines Feeds kommen.
  • Wer die Benachrichtigungen doof findet, muss es ja nicht aktivieren. Und wer dir wegen einer kleinen Bitte nicht mehr folgt, wäre auch zukünftig kein Dauergast auf deinem Instagram-Feed geworden.

*Wer hat eigentlich das Wortungetüm Beitragsbenachrichtigungen übersetzt?! Leute Leute…nicht schön! Gar nicht schön!

Der neue Algorithmus ist nun schon ein paar Tage alt. Wie geht es dir damit? Merkst du große Unterschiede?