Seite auswählen

10 Business Tipps von der #Girlboss Autorin Sophia Amoruso herself! I www.annehaeusler.de

Vor 10 Jahren hat Sophia Amoruso Nasty Gal gegründet. Was als kleiner ebay Bude für Second Hand Klamotten begann, ist heute eine große Firma mit mehr als 340 Angestellten. Und Sophia Amoruso ist damit reich geworden. Sehr reich.

Die Geschichte der 30 jährigen ist absolut mitreißend. Von der Stullen- Schmiererin bei Subways zur Mode-Millionärin. Der Prototyp des American Dream und eine Erfolgsstory, von der viele Gründerinnen insgeheim träumen.

Neben dem schicken, instagramtauglichen Titel ist das sicher auch ein Grund, wieso ihre Biografie/Karriere Ratgeber #Girlboss* wie eine Bombe eingeschlagen ist.

Die literarische Qualität des Buchs ist leider ziemlich bescheiden. Das sprachliche Niveau befindet sich irgendwo auf dem Level Teenie-Liebesroman. Auch wenn ein Business-Ratgeber noch nie so locker, leicht und oberflächlich daher kam, solltest du dich von dem Titel nicht täuschen lassen: mit einem netten Lächeln und Highheels alleine wird man nicht so erfolgreich. Sophia Amoruso ist eine geschickte Geschäftsfrau, von der man sich einiges abgucken kann:

1. Eine Marke besteht aus der Summe der Details

Sophie mag im Privatleben ein Schluri gewesen sein. Aber als Business Frau legte sie von Anfang an allerhöchsten Wert auf die kleinen Details, die eine Marke einmalig machen und bei den Kunden bleibenden Eindruck hinterlassen.

Das fängt bei den individuell in Szene gesetzten Fotos für ihre Produkte an (und wir reden hier über einen eBay Shop) und endet bei den symetrisch aufgeklebten Adressaufklebern auf ihren Paketen (hat sie nachkontrolliert).

2. Mut zur Lücke. Du musst nicht alles wissen, du musst nur wissen, wo du die Infos findest

Das ist mein persönlicher Lieblingstipp. Weil er so unglaublich pragmatisch ist und weil ich es ganz genau so mache. Als Selbständige oder angehende Unternehmerin hast du dein Spezialgebiet. Den Rest kannst und musst du auch am Anfang nicht wissen. Du musst nur wissen, wo du dir die Infos besorgen kannst.

Sophia Amoruso hat sich ihr Wissen in vielen Bereichen selber angeeignet. Zum Beispiel indem sie sich ganz einfach Experten-Videos auf youtube angesehen hat.

Andere Dinge, wie die Organisationsstruktur ihres wachsenden Unternehmens, hat sie sich einfach bei größeren Unternehmen abgeguckt.

3. Dress to Sucess

Klingt banal, aber dieser Tipp ist Gold wert. Und ich finde, besonders als Home Office Schaffende muss man sich das ab und an mal wieder vor Augen führen.

„When I’m confident in what I am wearing, it makes me feel more confident throughout the day. Granted, I could probably negotiate a deal in my pajamas, but I’m a lot more dangerous in a pair of leather pants and boots that could hurt a fool.”  sagt Amoruso

Klar kann man auch ab und an mal im Pyjama vom Bett aus arbeiten. Aber mit ein bisschen Makeup und in „Arbeitskleidung“ am Schreibtisch arbeite ich viel effizient. Wenn ich wichtige Telefonate führen muss, achte ich ganz besonders aus meine Kleidung. Das Outfits bekommt zwar  niemand zu Gesicht, aber ich fühle mich anders und das strahlt meine Stimme auch aus.

4. Pass auf deine Ausgaben auf, auch wenn du auf einmal (viel) Geld verdienst

„Geld sieht wesentlich besser auf deinem Kontoauszug aus als an deinen  Füßen.“ ist so eine Amoruso Weisheit. Sie empfiehlt Unternehmerinnen  erstmal weiter kleine Brötchen zu backen, auch wenn das Unternehmen erste Gewinne abwirft. Wie man wenig Geld ausgibt,  auch dafür hat Amoruso eine Lösung: wer viel arbeitet, hat einfach keine Zeit viel Kohle auf den Kopf zu hauen.

PS: sie hat sich dann übrigens irgendwann einen Porsche gekauft. Wenn du mich fragst: so ein Porsche macht auch ein bisschen mehr her als das xte Paar Schuhe.

5. Wähle dein Umfeld sorgfältig aus

Wer sich mit Zweifler,  Besserwissern und Nörgeln umgibt,  macht es sich als Unternehmerin unnötig schwer. Amoruso empfiehlt, sich mit Menschen zu umgeben die engagiert, ehrlich und selber erfolgreich sind und deshalb kein Problem damit haben, dich und dein Business zu unterstützen und mitzutragen.

Ich finde, diesen Ratschlag sollte man sowohI beruflich als auch privat berücksichtigen. Energieräuber braucht kein Mensch.

6. Netzwerken zahlt sich aus

Ab und an muss man auch mal über den eigenen Schatten springen und ein bisschen Mut beim Netzwerken an den Tag legen. So hat Amoruso eines Tages einfach Mickey Drexle angesprochen,  damals immerhin CEO der bekannten amerikanischen Modemarke J.Crew, und hat ihn um Rat gebeten. Heute ist Drexle nicht nur ihr Mentor, sondern auch ein guter Freund.

7. Erzähle deine Geschichte

Jedes Unternehmen braucht eine menschliche Komponente, mit der sich deine Kunden identifizieren können. Und da ist eine spannende Geschichte, wie es zur Gründung des Unternehmens kam, extrem hilfreich. Sophia hat eine unglaubliche Geschichte, die sie vom Fastfood Restaurant  Sandwich in die Chefetage führte. Deine Geschichte ist vielleicht nicht ganz so fantastisch.  Aber auch du hast sicher eine besondere Geschichte auf Lager, die zur Gründung deines Unternehmens geführt hat. Du musst diese Geschichte nur finden und richtig verpacken.

8. Sei authentisch

Sieh deine Marke als Verlängerung deiner Persönlichkeit. Du und deine Marke, ihr müsst zusammen passen. Ihr müsst aus einem Guss sein.
Sophia Amoruso musste für den Titel ihres Buches #Girlboss* viel Kritik einstecken. Viele Kritikerinnen empfinden den Begriff #Girlboss * als sexistisch und verniedlichend. Mag sein, dass manche Frauen das so empfinden. Wer Amoruso und ihre Marke Nasty Gal kennt weiß, dass sich hinter dem Begriff kein Heimchen versteckt sondern das eine selbstbewusste Frau diesen Namen für einen neuen/anderen Typ der Businessfrau geprägt hat. Der Name passt perfekt zu Sophia Amoruso und ihrer Marke.

9. Glaube an dich

Dies ist der wichtigste Punkt von allen: wenn du nicht an dich glaubst, tut es auch kein anderer.  Laut Sophia wirst du als #Girlboss*  auf tausend Hindernisse treffen,  Leute werden dir sagen dass du absolut nichts drauf hast und das deine Idee Quatsch ist. Aber das ist egal, solange du an dich und deine Idee glaubst.

Wie gesagt, das Buch ist literarisch eher ein Leichtgewicht. Aber es ist eine super Motivstionslektüre für die Tage, an denen man einen freundlichen Schubs in die richtige Richtung braucht.

Hast du #Girlboss* gelesen? Was ist deine Meinung zu dem Buch und den 9 Business-Tipps für Unternehmerinnen?

 


* Affiliate Link

Follow my blog with Bloglovin